Mai 2006

Apple stellt iBook-Nachfolger "MacBook" mit Intel-Prozessoren vor

macbookblack
Apple hat soeben den lang erwarteten Nachfolger der iBook G4-Linie vorgestellt, das MacBook. Im folgenden die zur Verfügung stehenden Konfigurationen:

Das neue 1,83 GHz MacBook mit 13-Zoll Display und weißem Gehäuse für 1.079 Euro inkl. MwSt. verfügt über

- ein glänzendes 13,3-Zoll Breitbild-Display mit 1280 x 800 Auflösung und 250 cd/m2 Helligkeit;
- einen 1,83 GHz Intel Core Duo Prozessor;
- einen 667 MHz Front-side Bus;
- 512 MB 667 MHz DDR2 SDRAM, auf bis zu 2 GB erweiterbar;
- eine 60 GB Serial ATA Festplatte (5400 rpm), mit Sudden Motion Sensor;
- ein Combo (DVD-ROM/CD-RW) Laufwerk;
- Intel Graphics Media Accelerator 950 Grafik;
- einen Mini-DVI Ausgang (Adapter für DVI, VGA und Composite/S-Video sind optional erhältlich);
- eine integrierte iSight Videokamera;
- einen Gigabit Ethernet Anschluss;
- integriertes AirPort Extreme WLAN & Bluetooth 2.0+EDR;
- zwei USB 2.0 Anschlüsse und einen FireWire 400 Anschluss;
- einen Audio-Eingang und einen Audio-Ausgang (optisch digital und analog);
- ein Scrolling TrackPad;
- die Apple Remote Fernbedienung, sowie
- das 60 Watt MagSafe Netzteil.

Das neue
2,0 GHz MacBook mit 13-Zoll Display und weißem Gehäuse für 1.279 Euro inkl. MwSt. verfügt über

- ein glänzendes 13,3-Zoll Breitbild-Display mit 1280 x 800 Auflösung und 250 cd/m2 Helligkeit;
- einen 2,0 GHz Intel Core Duo Prozessor;
- einen 667 MHz Front-side Bus;
- 512 MB 667 MHz DDR2 SDRAM, auf bis zu 2 GB erweiterbar;
- eine 60 GB Serial ATA Festplatte (5400 rpm), mit Sudden Motion Sensor;
- ein SuperDrive-Laufwerk (DVD±RW/CD-RW);
- Intel Graphics Media Accelerator 950 Grafik;
- einen Mini-DVI Ausgang (Adapter für DVI, VGA und Composite/S-Video sind optional erhältlich);
- eine integrierte iSight Videokamera;
- einen Gigabit Ethernet Anschluss;
- integriertes AirPort Extreme WLAN & Bluetooth 2.0+EDR;
- zwei USB 2.0 Anschlüsse und einen FireWire 400 Anschluss;
- einen Audio-Eingang und einen Audio-Ausgang (optisch digital und analog);
- ein Scrolling TrackPad;
- die Apple Remote Fernbedienung, sowie
- das 60 Watt MagSafe Netzteil.

Das neue
2,0 GHz MacBook mit 13-Zoll Display und schwarzem Gehäuse für 1.479 Euro inkl. MwSt. verfügt über

- ein glänzendes 13,3-Zoll Breitbild-Display mit 1280 x 800 Auflösung und 250 cd/m2 Helligkeit;
- einen 2,0 GHz Intel Core Duo Prozessor;
- einen 667 MHz Front-side Bus;
- 512 MB 667 MHz DDR2 SDRAM, auf bis zu 2 GB erweiterbar;
- eine 80 GB Serial ATA Festplatte (5400 rpm), mit Sudden Motion Sensor;
- ein SuperDrive-Laufwerk (DVD±RW/CD-RW);
- Intel Graphics Media Accelerator 950 Grafik;
- einen Mini-DVI Ausgang (Adapter für DVI, VGA und Composite/S-Video sind optional erhältlich);
- eine integrierte iSight Videokamera;
- einen Gigabit Ethernet Anschluss;
- integriertes AirPort Extreme WLAN & Bluetooth 2.0+EDR;
- zwei USB 2.0 Anschlüsse und einen FireWire 400 Anschluss;
- einen Audio-Eingang und einen Audio-Ausgang (optisch digital und analog);
- ein Scrolling TrackPad;
- die Apple Remote Fernbedienung, sowie
- das 60 Watt MagSafe Netzteil.

Leider bewahrheiteten sich die Gerüchte, dass das MacBook nur mit der Intel Grafiklösung wie auch der Mac mini daherkommt. Dies disqualifiziert das Laptop leider für aktuelle Spiele. Wer aber nur selten spielt, für den bietet das MacBook 13" ein unerreichtes Preis-/Leistungsverhältnis und ist um ein vielfaches schneller als die G4-Vorgängerversion.

Im deutschen Apple Store gibt Apple derzeitig eine Lieferzeit von nur 5-7 Tagen an.

Quelle: Mactechnews.de
|

Steve Jobs hält Aktienanteil von 6,3 Prozent an Disney

steve_bild_neu
Die Macworld UK berichtet, besitzt Apples CEO Steve Jobs mit der Übernahme von Pixar durch Disney und dem damit einhergehenden Aktientausch nun einen Aktienanteil von 6,3 Prozent am Disney-Konzern. Wie schon zuvor vermutet, macht der Aktientausch Steve Jobs zum größten Einzelaktionär von Disney. Insgesamt besitzt Steve Jobs laut einem Eintrag bei der US Securities & Exchange Commission rund 138 Millionen Disney-Aktien mit einem Gesamtwert von ca. 3,9 Milliarden US-Dollar. Vor dem Aktientausch besaß Steve Jobs 49,65 Prozent der Aktien der Pixar Animation Studios.

Quelle: Mactechnews.de
|

Mehr Spekulationen um MacBook Erscheinungstermin

ibook2004
Viele Nachrichten- und Gerüchteseiten, unter anderem auch MacWorld.co.uk, MacRumors.com und ThinkSecret.com, rechnen am kommenden Dienstag (09. Mai 2006) mit der Vorstellung des iBook-Nachfolgers "MacBook". Erst gestern wurde bekannt, dass Apple anscheinend schon die Internetseite für die Vorstellung vorbereitet, außerdem seien laut LoopRumors.com schon die Apple Stores mit Kisten beliefert worden, die nicht vor dem 09. Mai geöffnet werden sollen.
MacWorld.co.uk spekuliert, dass Apple den Vorstellungstermin auch wegen des Gerichtsentscheids am Montag zwischen Apple Corps. und Apple auf den Dienstag legen könnte, um dass Medieninteresse an dem Ausgang des Verfahrens zu dämpfen.
Verwunderlich bleibt aber, dass Apple zur Vorstellung eines solch wichtigen Gerätes kein Presseevent anberaumt (vor einigen Monaten wurde wegen des Intel Mac minis und des iPod Hi-Fi eine Pressekonferenz abgehalten).

Quelle: Mactechnews.de
|